Wer es ganz genau wissen will:

     Nordic Walking Training: Vom Einsteiger bis zum Marathon
von Rainer Welz (Autor),‎
Wolfgang Scholz (Vorwort)

Dieses Buch ist für all diejenigen gedacht, die Nordic Walking sportlich angehen möchten - vom relativen Anfänger bis zum Power Nordic Walker.
Die Methoden und Prinzipien, die beim sportlichen Nordic Walking Training zur Anwendung kommen sind grundsätzlich dieselben wie sie auch in anderen Sportarten angewendet werden. Um Leistungssteigerungen und auch gesundheitsfördernde körperliche Anpassungen zu bewirken, ist es notwendig, dass die Sportart systematisch betrieben und trainiert wird, wenngleich in mit weit geringerem Umfang und Intensität wie das beim Laufen der Fall ist. Der Unterschied ist eher gradueller, nicht grundsätzlicher Art.
In dem Buch werden zunächst die allgemeinen Grundlagen des sportlichen Trainings aufgezeigt, die zum Verständnis für die späteren Trainingsinhalte und Trainingsmethoden benötigt werden. Nur wer die Grundprinzipien versteht, weiß warum er/sie z.B. 10 km anstatt nur 8 km trainieren soll oder warum es angebracht ist, eine Trainingspause einzulegen. Jeder Trainer – auch der Sportler, der nach seiner eigenen Methode trainiert, sollte immer wissen, warum er gerade in dieser Weise trainiert und welche Trainingsmittel er in welchem Maßstab einsetzt. Ohne systematisches Training bliebe alles mehr oder weniger das Ergebnis eines zufälligen Nutzens. Im weiteren Verlauf des Buches werden die hier beschriebenen Trainingsmethoden und Prinzipien auf die praktische Durchführung des Nordic Walking Trainings umgesetzt und nochmals an der Praxis erklärt. Das im Buch vorgestellte Programm ist für den Anfänger, der eine solide Einführung in das Training sucht, ein wichtiger und grundlegender Ratgeber. Für den ambitionierten Walker, der sich bereits mit der Absicht an Nordic Walking Wettkämpfen und Volksläufen teilzunehmen beschäftigt hat, wird darin fördernde Trainingskonzepte finden und auf seine sportlichen Ziele anwenden können.

Video Crashkurs:


Video mit guter Technik:

Noch ein Video vom Workshop am 23.09.2017